Eine andere Sichtweise auf die Zeit der Corona-Maßnahmen in Österreich

Das unten verlinkte Dokument entstand aus dem Wunsch, die Polarisierung der Gesellschaft zu überwinden, miteinander die Wunden der letzten Jahre aufzuarbeiten und für die Zukunft zu lernen.
Die Textsammlung bringt persönliche Sichtweisen als Diskussionsgrundlage ein, um Widerspruch, Diskussion und gegenseitiges Lernen auszulösen. Die Verfasser publizieren ihre Meinung und sind sich bewusst, dass es auch andere, berechtigte Sichtweisen gibt.
Für die Verfasser trugen diese Fakten dazu bei, den bekannten Narrativen misstrauisch bis kritisch zu begegnen.

Am Ende ist nicht entscheidend, was wir getan haben, sondern was aus uns geworden ist. Schauen wir doch, als gute Grundlage für die Zukunft, ehrlich an, wie wir uns in der Zeit der Pandemie verändert haben. Wie sich unser Vertrauen zueinander verändert hat, wie sich der Zustand unserer Gesundheit im Allgemeinen verändert hat, wie sich unsere Kinder entwickelt haben, wie sich unser Gesundheitssystem verändert hat, wie sich die Qualität unserer Rechtsvorschriften verändert hat, wie sich unsere Verfassung bewährt hat, wie wir die Gewaltentrennung nun leben, wie sich unsere Wirtschaft entwickelt hat, wie sich einzelne Expert:innen bewährt haben, wie uns unsere Medien geholfen haben, alle Gesichtspunkte wahrzunehmen, um selbst Entscheidungen treffen zu können, und wie gut wir gelernt haben, unsere Ängste zu beherrschen und solche Krisen mündig zu bewältigen.

Und reden wir miteinander darüber.

UPDATE am 26.11.2022: Neue Fassung mit ein paar Ergänzungen:

ORIGINAL vom 20.10.2022:

Ein Gedanke zu „Eine andere Sichtweise auf die Zeit der Corona-Maßnahmen in Österreich

  1. Für mich gibt es bei den Grünen nun 2 Gruppen.
    Von der Regierungsgruppe bin ich als Grünwähler von Kogler als Faschist bezeichnet worden, weil ich an Demos teilgenommen habe, um meine Gesundheit zu verteidigen, weil diese durch die Impfung in Gefahr gewesen wäre.
    Die ganze Zeit blieb ich nun impfstofffrei.
    Ich habe Vitamin D genommen, Zink und viel Vitamin C in der Nahrung zu mir genommen.
    Als nunmehr 65 jähriger war ich
    in den fast 3 Jahren eigentlich immer gesund.
    Im Februar 22 wurde ich zwar positiv getestet, aber außer einen Tag leichtem Schnupfen hatte ich nichts.
    So wurde ich genesen und vom
    Lockdown der Ungeimpfen befreit.

    Ihr Bericht freut mich nun,aber die Regierungsgrünen in Österreich und Deutschland haben mein ganzes Vertrauen verloren.
    Ich bereue heute 2019 grün gewählt zu haben.
    Noch nie hat mich eine Regierung so enttäuscht und mein Leben schwer gemacht wie diese Regierung, selbst Schwarzblau war um Vieles besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert